5-Zonen oder 7-Zonen Matratze?

5-Zonen oder 7-Zonen Matratze?

Kaltschaummatratzen werden mit unterschiedlichen Zonen angeboten. Diese Zonen dienen für bestimmte Bereiche des Körpers als Stütze und passen sich optimal der Körpersilhouette des Schläfers an. Doch welche Matratze ist die bessere? Sollte der Verbraucher sich für eine 5-Zonen oder 7-Zonen Matratze entscheiden- wir machten den Test. Wichtig ist bei der Wahl das eigene Wohlempfinden in der üblichen Schlafposition.

Bei einer 7-ZonenKaltschaummatratze ist das Problem, dass nur wenige Menschen die optimale Größe und Körperform besitzen, um alle 7 Zonen wirklich nutzen zu können. Damit alle Zonen wirklich genutzt werden, muss die Körpergröße exakt passen und die Körperform dem zugrunde gelegten Profil entsprechen.

Die 5-Zonen-Kaltschaum-Matratze im Test

Genauso wie bei der 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze spielt auch bei 5 Zonen die Körpergröße eine entscheidende Rolle, wie der Test zeigte. Denn die unterschiedlichen Liegezonen sind auf die Körpergröße abgestimmt. Dies bedeutet, dass speziell im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens die Lordoseunterstützung in Position und Länge variieren sollte. Bei Kaltschaummatratzen, ganz gleich ob mit 7 oder 5 Zonen, gibt es daher unterschiedliche Abstufungen, die sich nach der Körpergröße aufgliedern und zwischen 160 cm und 190 cm bewegen.

Test: Wo unterstützen die unterschiedlichen Zonen den Körper beim Schlafen?

Die erste Zone unterstützt den Kopf und Schulterbereich und ermöglicht ein druckfreies Einsinken der Schulter, wodurch die Nackenwirbelsäule entlastet wird, das zeigte auch der Test. Die zweite Zone ist die Lordosezone und unterstützt die Liegeposition im Bereich des Bauches und dem gebogenen Teil der Wirbelsäule. Gestützt wird die natürliche Haltung im Rückenbereich. Dieser Bereich ist der Härteste, sowohl bei 5-Zonen und 7-Zonen. Der Beckenbereich wird von der 3 Zonen unterstützt, sodass sich die Wirbelsäule nicht verwindet. Die Struktur des Kaltschaums ist hier mittelfest. Als Spiegelbild von Zone 1 und 2 sind die Zonen 4 und 5 zu sehen, damit die Matratze gedreht werden kann.

Bild: © VIPDesign – Fotolia.com




Back to Top ↑